Mathematikwettbewerb begeistert Schüler an Geschwister-Scholl-Schule Wallhausen/Waldböckelheim

„Das gab es noch nie!“ Mit diesen Worten freuten sich Schüler und Lehrer in Wallhausen und Waldböckelheim. Bei der Siegerehrung des Mathematik Känguruwettbewerbs durften sich sogar 10 Schüler über Hauptpreise freuen. Noch vor den Osterferien konnte Petra Kohrs mit der Unterstützung der Organisatoren Anja Eckes, Anastasia Haak und Benjamin Knoth die Preise an die Kinder übergeben. In diesem Jahr war der 21. März Känguru-Tag. 99 Schüler knobelten um die Wette und lösten mit Begeisterung Mathematikaufgaben. Bei strahlendem Sonnenschein überreichte Benjamin Knoth (Grundschule) am 18.04.2019 die Preise und Urkunden. Einen 1. Preis erhielt Lilly Wiegand (4a), die auch gleichzeitig die höchste Punktzahl der Schule erreichte. Weiter gab es einen 2. Preis für Ruby Talley (4a) und ein T-Shirt für den weitesten Kängurusprung. Hier kommt es darauf an, wie viele aufeinanderfolgende Aufgaben richtig gelöst wurden. Ebenfalls einen 2. Preis erhielten Johann Barth (4c), Nele Medinger (4a) und Ines Memmesheimer (4a). Über einen 3. Preis konnten sich Tim Schwerbel (4b), Connor Peitz (4a), Lea Wahl (3a), Sophia Barth (3b) und Michel Eckes (3b) freuen. In der Realschule plus durfte Georg Danian (6b) ein T-Shirt für den weitesten Kängurusprung in Empfang nehmen. Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde mit seiner persönlichen Punktzahl und ein Knobelspiel.

Menü