1. TRI-Bühne an der RS+

Beitrag von J. Mück

„TRI“ – aus dem lateinischen und griechischen kommend, bedeutet „TRI“ drei. Die SchülerInnen der Geschwister-Scholl-Schule konnten ihr ganzes Können in den Bereichen Kunst, Sport und Musik zeigen. Neben der Siegerehrung zu einem tollen Kunstwettbewerb gab es viele Aufführungen. Im sportlichen Bereich zeigten SchülerInnen eine Kür im Kunstturnen, einen Parcours-Lauf, einen Gruppentanz und eine Trampolinsprungkür. Im Bereich Musik wurde getrommelt und dazu gesungen. Bei der Gesangeinlage von Allyson Edobor aus der 10a staunten die Kinder mit offenem Mund. Klasse!

Ein Highlight war auch das Theaterstück der 5d, die den Übergang der alten zur neuen Schulleitung spielten und darstellten. Unter der Leitung von Frau Grzenia zeigten die SchülerInnen eine großartige schauspielerische Leistung. Begleitet wurde das Theaterstück durch das Klavier, gespielt von David Sindt.

Ein besonders Dank gilt unseren Lehrkräften Anne Berkes, Alisa Johann, Matthias Josten und Christian Haberer, die zusammen mit der SV die Durchführung planten und moderierten.

Wir blicken auf einen beeindruckenden Tag zurück und können nur schmunzeln, wenn wir an das Engagement und den Einsatz unserer Kinder für die TRI-Bühne denken. Es zeigten sich viele versteckte Talente, die an diesem Tag zum Vorschein kamen. Genau dafür gibt es diese TRI-Bühne, an die wir im kommenden Jahr wieder anknüpfen wollen.

Viel Spaß beim Genießen der Bilder!

Menü